Aus einer Munitionsfabrik entsteht eine Stadt – Bildervortrag in Alt-Espelkamp

Veranstaltungsdaten

Startet am: 09. März, 2018   |   19:00 Uhr
Endet am: 09. März, 2018   |   21:00 Uhr
Ort:

Espelkamp

Straße:

Dorfgemeinschaftshaus Alt-Espelkamp, Schulstraße 2

Ansprechpartner:

Kulturbüro Espelkamp

Telefon:

05772562161

E-Mail: Sende eine E-Mail

In diesem Bildervortrag wird die Entwicklung der Stadt aus einer Munitionsfabrik nachgezeichnet. 1938 beginnt die Wehrmachtsverwaltung im südlichen Teil der kleinen Landegemeinde Espelkamp mit dem Bau einer Heeresmunitionsanstalt. Bis zum Kriegsende 1945 wird hier Munition hergestellt und gelagert. Der geplante Rückbau der Anlage wird nur zum Teil umgesetzt – aus den Resten der Muna entsteht 1947 eine neue Stadt für Flüchtlinge und Vertriebene, die sich im Lauf der Zeit zu einem Wirtschaftsmotor für die ganze Region entwickelt.

Eine Anmeldung ist über das Kultubüro (05772) 562-161 erforderlich.